Warum nutzt die Ukraine Bitcoin für Spenden?

Warum nutzt die Ukraine Bitcoin für Spenden?

Der Krieg in der Ukraine hat vor einigen Monaten begonnen. Seitdem hat die Ukraine zu Spenden und Unterstützung durch die Verwendung von Kryptowährungen wie Bitcoin aufgerufen. Viele Menschen haben seitdem gespendet, indem sie einfach Bitcoins und Ethereum an Hilfsorganisationen versendeten.


Die Frage ist jedoch, warum Kryptowährungen als Spendenwährung gewählt wurden. Warum nicht eine der bereits existierenden offiziellen Währungen wie US-Dollar, Euro, Pfund oder sogar die ukrainische Griwna? Warum wurde stattdessen eine inoffizielle digitale Währung gewählt, die sich nicht im Besitz einer Regierung befindet?


Dies sind einige der Fragen, die wir heute in diesem Artikel beantworten werden.


Wie es angefangen hat
Russland ist vor einigen Wochen unter dem Vorwand von Sicherheitsbedenken in die Ukraine eingedrungen und da die Ukraine eine relativ kleine Volkswirtschaft mit einem geringen Militärbudget ist, hat sie über ihren Twitter-Account um Spenden aus der ganzen Welt gebeten. Sie hatten auf ihrer offiziellen Twitter-Seite einige Krypto-Wallets veröffentlicht und um Spenden zur Rettung der Ukraine gebeten.


Vier Tage nach der Veröffentlichung der Wallets kamen bereits über 10 Millionen Dollar zusammen, und das allein in den ersten vier Tagen. Derzeit sind mehr als 100 Millionen Dollar in Bitcoin gesammelt worden, um das Land und seine Verteidigung zu finanzieren. Ein Großteil dieser Einnahmen stammt aus dem „Krypto-Fonds für die Ukraine“, der vom ukrainischen Krypto-Börsen-CEO Micheal Chobanian geleitet wird und auf den etwa 60 Prozent der Spenden entfallen.


Dieses Geld wurde verwendet, um ukrainischen Bürgern zu helfen, deren Leben durch den Krieg stark beeinträchtigt wurde. Es wurde für Hilfsgüter wie Lebensmittelrationen, Helme, kugelsichere Westen und andere humanitäre Leistungen verwendet. Nach einiger Zeit wurde ein Großteil der Gelder für die Unterstützung der ukrainischen Armee im Kampf gegen die russischen Streitkräfte verwendet. Ein Großteil der Kryptowährungen kam in Form von Bitcoin, Ethereum und Tether.


Warum Kryptowährungen verwenden?
Warum wurden also Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum verwendet, um Spenden von der Öffentlichkeit zu erhalten? Warum nicht andere Währungen?


Nun, es gibt so viele offensichtliche Vorteile bei der Durchführung von Transaktionen in Kryptowährungen, dass diese Vorteile die Nachteile überwiegen. Erstens wird das Sammeln von Spenden in Kryptowährungen viele junge Menschen zum Spenden ermutigen, da die Krypto-Gemeinschaft vor allem von jungen Menschen getragen wird. Ein weiterer Vorteil von Kryptowährungen ist die Tatsache, dass es sich um eine dezentrale Währung handelt, was bedeutet, dass sie nicht von einer anderen Regierung Einfluss genommen werden kann.


Das macht auch den Geldtransfer ziemlich schnell und einfach und er kann von fast jedem durchgeführt werden. Eine Überweisung dauert fast 24 Stunden, im Gegensatz zu Kryptoüberweisungen, die nur eine Stunde oder sogar nur Minuten benötigen, bis das Geld dem Empfänger gutgeschrieben wurde.


Während Krypto-Spenden im Allgemeinen eine gute Sache sind, gibt es einige Nachteile, da einige Leute versucht haben, die Gelegenheit zu nutzen, um betrügerische Aktivitäten wie Geldwäsche durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.